SG Niefern / Mühlacker - TV Gondelsheim 15:5 (7:2)


Sehr gute Abwehr wieder einmal Basis des Erfolges

In ihrem dritten Rundenspiel mussten sich unsere Damen dem TV Gondelsheim stellen. Konnte unsere Mannschaft in der vergangenen Saison lediglich einen Punkt aus den zwei Spielen mitnehmen, wollte man nun vieles besser machen. Die Damen gingen in der Abwehr von Beginn voll konzentriert zu Werke. Man lies dem Gegner kaum Räume. Die Abläufe des Gegners wurden konsequent unterbunden und die Zweikämpfe wurden mit viel Energie aber fairen Mitteln geführt und letztendlich auch zumeist gewonnen.

Im Angriff brauchten unsere Damen etwas um ins Spiel zu kommen. Das erste Tor fiel erst nach 5 Minuten. Von da an setzten sich unsere Damen etwas ab. Nach zehn Minuten stand es 4:1.
Leider wurde das Angriffsspiel dann wieder etwas fahrig. Die Schwächen der letzten Spiele kamen wieder zu Tage und man brachte sich durch viele überhastete Aktionen und technische Fehler selbst um den Torerfolg. Unsere Damen brauchten bis zur 17. Spielminute um ihr nächstes Tor zu erzielen. Leider musste 10 Minuten vor der Pause Saskia Schröder verletzt aus dem Spiel genommen werden.
Glücklicherweise liesen unsere Damen in der Abwehr weiterhin nichts anbrennen. So ging es mit einem Spielstand von 7:2 in die Halbzeitpause.

Die Halbzeitpause wurde genutzt, um in erster Linie die Schwachpunkte im Angriffsspiel anzusprechen.

In der zweiten Spielhälfte konnten unsere Damen die starke Abwehrleistung der ersten 30 Minuten bestätigen. Die Angriffe allerdings wurden weiterhin durchwachsen vorgetragen. Von sehr gut ausgespielt bis leichtfertig vergeben war alles dabei. Zusätzlich brauchten unsere Damen zu viele Versuche um den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.

Ausgehend von der sehr gut arbeitenden Abwehr, gestützt auf eine hervorragende Torhüterleistung, zogen unsere Damen immer weiter davon und konnten letztendlich einen ungefährdeten Sieg einfahren.

Unsere Damenmannschaft konnte nach letzer Woche somit ihren zweiten und mit einem Ergebnis von 15:5 auch noch sehr deutlichen Sieg feiern. Nach den Ergebnissen der letzten Runde gegen den TV Gondelsheim, war dies in dieser Höhe, nicht so zu erwarten gewesen.

Mit einer etwas konstanteren Angriffsleistung und etwas besseren Trefferquote mit gleichzeitiger Reduzierung der zu vielen leichten Fehler, wären in diesem Spiel die als Richtwert vorgegebenen 20 Tore durchaus Möglich gewesen.

Es spielten: Maike Liesegang (Tor), Karin Jahnke (2), Lena Trenz, Erika Schaubert, Maureen Buschmann (2), Elsy Stanke (2), Emily Schaubert (4), Sandra Marschollek, Stephanie Blum (5), Stefanie Linder, Saskia Schröder

Am kommenden Sonntag, 14.10.2018, 15:30 Uhr kommt es in der Kirnbachhalle in Niefern auf das Zusammentreffen mit dem TV Birkenfeld. Waren die Spiele der letzten Jahre gegen den TV Birkenfeld immer Spiele auf Augenhöhe mit wechselndem Erfolg, muss diesmal sehr viel funktionieren um den Sieg in der eigenen Halle zu halten. Müssen die Damen in dieser, noch sehr jungen Spielzeit
doch schon auf mehrere Spielerinnen verletzungsbedingt verzichten. Mit Denise Hensel, Marie Amorosi-Mangas und nun auch Saskia Schröder fallen drei wichtige Personalien mindestens bis zur Rückrunde aus. Der sowieso schon schlanke Kader wird dadurch noch mehr belastet.

Die nun übrigen Spielerinnen müssen nun die fehlende Personalstärke mit Kampfgeist und Siegeswillen versuchen auszugleichen. Aber an Moral hat es unseren Damen noch nie gefehlt!