TV Sulzfeld - SG Niefern / Mühlacker 11:19 (3:14)

So langsam wieder auf Kurs....

...ist unsere Damenmannschaft mit dem Auswärtssieg gegen den Tabellennachbarn aus Sulzfeld.

Eine überragende erste Halbzeit hat ausgereicht um dem TV Sulzfeld den Schneid abzukaufen und einen jederzeit ungefährdeten Sieg einzufahren.

Unsere Damen ließen von Beginn an nichts anbrennen und agierten aus einer kompakten Abwehr heraus. Ein ums andere Mal konnten Ballgewinne in erfolgreich abgeschlossene Konter umgesetzt werden. Zusätzlich wussten unsere Damen sowohl in der zweiten Welle als auch im Positionsangriff zu überzeugen. Lediglich einige vergebene 100% Chancen und leichte technische Fehler verhinderten ein noch höheres Pausenergebnis.

Mit einem Pausenstand von 3:14 war es nun die größte Schwierigkeit die Konzentration hoch zu halten. Dies gelang den Damen, wie auch schon im Spiel der vergangenen Woche gegen den Turnerbund, leider nicht so ganz.

Der Gegner erzielte zwar 8 Tore in der zweiten Halbzeit, die Abwehrleistung muss aber weiterhin als ordentlich bezeichnet werden.

Allerdings schaffte man es nicht mehr ein Tempospiel aufzuziehen und die Laufbereitschaft im Positionsangriff lies etwas nach. Unverständlicherweise setzten sich die Damen durch überhastet abgeschlossene Angriffsaktionen selbst unter Druck, anstatt clever und mit Geduld die Angriffe zu Ende zu spielen.

Dennoch konnte man zumindet in den ersten 30 Minuten erkennen zu welcher Leistung unsere Damen in der Lage sind. Gegen stärkere Gegner muss allerdings das Niveau über die gesamte Spieldauer hoch gehalten werden.  

Es spielten: Maike Liesegang (Tor), Maureen Buschmann, Elsy Stanke (3), Emily Schaubert (9), Sandra Marschollek (1), Erika Schaubert, Karin Jahnke (4), Larissa Christensen (1), Denise Hensel (1)

Am Samstag, 08.12.2018, 17:30 Uhr geht es in der Enztalsporthalle in Mühlacker, im letzten Spiel für dieses Jahr, gegen die SG Hambrücken / Weiher. Gegen die SG HaWei hat man noch eine Rechnung aus dem knapp verlorenen Hinspiel offen. Diese gilt es nun in eigener Halle zu begleichen um das Jahr mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis zu beenden.