SG Niefern / Mühlacker - TV Neuthard 26:14 (10:8)

Mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet...

...ist unsere Damenmannschaft gegen den Liganeuling aus Neuthard. Unsere Damen legten einen furiosen Start hin und führten nach sechs Minuten schon mit 5:1. Aus einer soliden Abwehr wurden zügig Tore aus der ersten und zweiten Welle heraus erzielt. Leider folgte darauf hin ein Bruch im Spiel. Der Gegner stellte sich besser auf unsere Abwehr ein und und konnte bis zur 14. Spielminute das Ergebnis egalisieren. Da in diesen acht Minuten unserer Mannschaft kein Tor mehr gelang, stand es somit 5:5. Da der TV Neuthard seine Angriffe etwas zielsicherer abschließen konnte und weniger Fehler machte, schafften es unsere Damen nicht mehr ein Tempospiel aufzuziehen. Im Positionsangriff mussten in dieser Zeit zu viele technische Fehler verzeichnet werden. Zusätzlich konnten auch gut heraus gespielte Möglichkeiten nicht mit einem Torerfolg gekrönt werden.

Bis zur 25. Minute schaffte es keine der beiden Mannschaften sich abzusetzen. Glücklicherweise waren es dann unsere Damen, welche sich bis zur Halbzeit einen kleinen zwei Tore Vorsprung heraus arbeiten konnten. In die Pause ging es dann mit einem Spielstand von 10:8.

Diese wurde genutzt, sich nochmal unsere Stärken bewußt zu machen. Die Damen waren jetzt gefordert die zweiten 30 Minuten alle Kräfte zusammen zu nehmen und an das Spiel der ersten Minuten wieder anzuknüpfen.

 Dies gelang erfreulicherweise von Beginn an der zweiten Spielhälfte. Die Damen zeigten, warum sie zu den abwehrstärksten der Liga zählen. Schnell setzte man sich immer weiter von Gegner ab, welcher nur noch wenig Mittel fand sich im Angriff erfolgreich in Szene zu setzen. In der 40. Spielminute führte man mit 15:10. In der 50. Spielminute war man mit 21:13 schon uneinholbar davon gezogen. Das Spiel wurde deutlich mit 26:14 gewonnen.

Die Damenmannschaft zeigte nach den letzten starken Auftritten wieder eine gute Leistung und konnte mit diesem Sieg den vierten Erfolg in Folge verzeichnen. Kleiner Wermutstropfen bleibt vielleicht die etwas zu geringe Torausbeute aus der hohen Vielzahl an gut herausgespielten Tormöglichkeiten.    

Es spielten: Maike Liesegang (Tor), Maureen Buschmann (3), Emily Schaubert (4), Sandra Marschollek (3), Erika Schaubert (1), Karin Jahnke (1), Larissa Christensen (1), Denise Hensel (8), Elsy Stanke (5), Marie Amorosi-Mangas, Stefanie Linder, Lena Trenz

Am Sonntag, 27.01.2019, 17:00 Uhr kommt es in der Schulsportalle in Odenheim zum Rückrundenspiel gegen die SG Odenheim / Unteröwisheim. Das Hinspiel wurde mit 16:8 relativ klar gewonnen. Dennoch ist der Gegner nicht zu unterschätzen und die Damen müssen auch hier wieder voll konzentriert zu Werke gehen, um in der Erfolgsspur zu bleiben.