„Teuer verkauft, trotz mehrerer krankheitsbedingter Ausfälle,…“

… hat sich unsere Damenmannschaft gegen den ungeschlagenen Tabellenführer die 3. Mannschaft der HSG aus Pforzheim. Der Gegner hingegen konnte in Bestbesetzung antreten.

Bis zum 7:7 in der 21. Spielminute hielt man noch mit. Dann musste man bis zum Halbzeitstand von 13:10 etwas abreißen lassen.

Zwar hatte man gegen den großgewachsenen Mittelblock des Gegners so seine Probleme, unsere Spielerinnen fanden dennoch immer wieder die Lücke und konnten so zum Torerfolg kommen. Im Spiel 1:1 konnte man sich einige Male durchsetzen.

Einmal mehr mit guter Abwehrarbeit zum verdienten Sieg!

Nachdem man mit der unnötigen Niederlage gegen Birkenfeld eher schlecht in die Rückrunde gestartet war, ging man etwas nervös in die Partie gegen die SG Oberderdingen / Sulzfeld.

Das Hinspiel konnte nach zerfahrenen 60 Minuten etwas glücklich und mit einem Tor Vorsprung, nur sehr knapp gewonnen werden. Im Rückspiel wollte man sich steigern und eine bessere Leistung zeigen.

Trotz guter Abwehrleistung mit Niederlage in die Rückrunde gestartet

Im ersten Rückrundenspiel wollte die Mannschaft sich für die Niederlage in der Hinrunde gegen den TV Birkenfeld revanchieren.

In der Partie, in der eindeutig die Abwehrreihen dominierten, konnte keine der beiden Mannschaften im Angriff Akzente setzen. Zwar wurden auf unserer Seite die einstudierten Auslösehandlungen teilweise ordentlich angespielt, aber im Abschluss fehlte der nötige Druck und Zug zum Tor. Die Abschlüsse erfolgten überhastet und ungenau. Das Timing und der Abstand zur Abwehr stimmte nicht. Die Spielerinnen ließen sich zu oft festmachen, anstatt den Ball durchlaufen zu lassen.

In die Pause ging es mit einem Tor Rückstand mit einem Spielstand von 6:5.

Der TV Birkenfeld kam in der 2. Halbzeit etwas besser ins Spiel und zog bis zur 45. Minute auf 12:7 davon. Unsere Mannschaft konnte den Abstand bis zum Endergebnis von 12:10 noch etwas verkürzen. Der Sieg war dem TV Birkenfeld aber nicht mehr zu nehmen. Die doppelte Manndeckung gegen den Birkenfelder Rückraum brachte in der Endphase des Spiels nicht mehr den erhofften Erfolg. Zwar konnten die Bälle in der Abwehr ein ums andere Mal erobert werden, für das notwendige Tempospiel, um zu schnellen Toren zu kommen, reichte aber die Kraft nicht mehr.

Nun heißt es, das Spiel abzuhaken und sich auf das nächste Spiel am 14.02.2016 in Oberderdingen vorzubereiten. Das Hinspiel wurde denkbar knapp mit 15:14 gewonnen.

Eine Wiederholung des Erfolges sollte bei normaler Angriffsleitung aber machbar sein.

„Mit einem Sieg in die Winterpause, ….“

… dass war das Ziel im ersten Auswärts- und gleichzeitig letztem Vorrundenspiel gegen den TV Calmbach.

Musste man in der letzten Runde noch beide Spiele an Calmbach abgeben, war man nach den guten Eindrücken aus den letzten Wochen auf Sieg gepolt.

Allerdings konnte der TV Calmbach die Woche zuvor gegen die HSG 4 den ersten Sieg feiern und war dementsprechend motiviert. Man durfte dieses Spiel also nicht auf die leichte Schulter nehmen.

In der ersten Halbzeit dominierten die Abwehrreihen. Nach 18 Minuten stand es in einem bis dahin ausgeglichenem Spiel erst 4:4.

Die Auszeit des TV Calmbach in der 19. Spielminute brachte dem Gegner kein Glück und die SG Niefern / Mühlacker konnte sich langsam absetzen.

Dem TV Calmbach gelang in der 1. Halbzeit kein Tor mehr und man ging mit 4:7 in die Pause.

In der 2. Halbzeit fand unsere Mannschaft deutlich besser ins Spiel. Bis zur 41. Spielminute gelang es sich bis auf 6 Tore abzusetzen. Der Ball lief deutlich flüssiger und zügiger durch die eigene Angriffsreihe und dies konnte in gut heraus gespielte Tore umgesetzt werden. Auch konnte man in 1:1 Situationen sich einige Male im direkten Zweikampf durchsetzen. In der Abwehr ging man aber teilweise nicht mit letzter Konsequenz in die Zweikämpfe. So schafften wir es nicht, uns noch deutlicher absetzten.

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit war das Endresultat mit 15:21 dann doch deutlich. Der Sieg aber war hart erarbeitet.

Jetzt heißt es in der Winterpause die Spannung und das Niveau zu halten, um für die schweren Spiele in der Rückrunde gewappnet zu sein.

Das erste Spiel im neuen Jahr findet am Samstag 30.01.2016 gegen den TV Birkenfeld in der Schwarzwaldhalle in Birkenfeld statt. Der Anpfiff ist um 17:15 Uhr.

Das Hinrunden Spiel gegen den TV Birkenfeld musste mit 10:14 abgegeben werden. Hier lässt aber vor allem die Steigerung des Angriffsspiels unserer Mannschaft im Verlauf der Vorrunde, auf ein gutes und ausgeglichenes Rückspiel hoffen.

" Ein Sieg wäre möglich gewesen..."

Im vorerst letzten Heimspiel war die zweite Mannschaft der SG Pforzheim / Eutingen der Gegner unserer Damen.

Man wollte an die gute Leistung vom letzten Spiel anknüpfen. Dies gelang in den ersten 25 Minuten ganz gut. So stand es bis dahin, nach immer wieder wechselnder Führung 11:11. Vorne im Angriff wurde getroffen. Unsere Abwehr reagierte nach Ballverlust gegen die schnellen Angriffe der Gegner aber oft zu langsam.

Gegen Ende der ersten Halbzeit setzte sich die SG Pforzheim / Eutingen II mit drei Toren ab. Mit 11:14 ging es in die Pause.

Diesen Rückstand konnten unsere Damen nicht mehr aufholen. Unsere Mannschaft konnte zwar etliche gute Torchancen herausspielen, diese wurden aber durch Ungenauigkeiten im Abschluss leichtfertig vergeben.

Der Gegner nutze dies aus und zeigte ein schnelles Umschaltspiel aus der Abwehr heraus. Die SG Pforzheim / Eutingen II baute letztendlich ihren Vorsprung auf 5 Tore, bist zum Endstand von 21:26 aus.