SG Niefern / Mühlacker - HC Neuenbürg 19:22 (7:9)

Knappe Niederlage gegen einen guten Gegner

Nach den guten letzten Spielen in denen sich unsere Damen für ihre gezeigten Leistungen nicht selbst belohnen konnten und Niederlagen hin nehmen mussten, sollte gegen den HC Neuenbürg nun etwas Zählbares heraus springen.

Das dies gegen den Landesligaabsteiger kein leichtes Unterfangen werden würde, war im Vorfeld des Spieles aber allen bewußt.

Unsere Damenmannschaft legte engangiert los und führte schnell mit 2:0. Die Neuenbürger brauchten aber nicht lange um ins Spiel zu kommen und konnten wieder ausgleichen um selbst mit 4 Toren in Führung zu gehen. In der 15. Spielminute stand es somit 4:6 für die Gastmannschaft.   

Heidelsheim/ Helmsheim 3 - SG Niefern / Mühlacker - 21:16 (12:10)

Nur fast ein Spiel auf Augenhöhe...

...lieferten sich unsere Damen im Auswärtsspiel gegen den favorisierten Gastgeber, der Spielgemeinschaft aus Heidelsheim/ Helmsheim.

Die Damen kamen nur schleppend ins Spiel. Technische Fehler zu Beginn des Spieles sorgten für einen schnellen drei Tore Rückstand. Gleich zu Beginn zeigten sich die Stärken des Gegners. Mit schnellem Tempospiel aus dem Ballgewinn oder nach dem Anspiel, konnte der Gegner unsere Mannschaft ein ums andere Mal in Bedrängnis bringen. Glücklicherweise hielt uns Maike Liesegang mit einer guten Torhüterleistung weiter im Spiel. Der Gegner zeigte auch im Positionsangriff einen technisch sauberen und schnellen Handball. Glücklicherweise stellte sich unsere Damenmannschaft in der Abwehr immer besser auf den Gegner ein und die Angriffe konnten etwas zielgerichteter abgeschlossen werden. Unsere Mannschaft konnte auf 4:4 ausgleichen, lies dann aber wieder durch Unkonzentriertheiten den Gegner etwas davon ziehen. Bis zur Halbzeitpause lief man einem zwei Tore Rückstand hinterher. In die Pause ging es mit einem Spielstand von 12:10

SG Niefern / Mühlacker - TV Birkenfeld 16:19 (8:6)

 Für die Mühen leider nicht belohnt worden...
ist unsere Damenmannschaft in dem Spiel gegen den TV Birkenfeld. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Saskia Schröder im letzten Spiel mussten die verbliebenen Damen nun noch mehr an ihre konditionellen Grenzen gehen. Zusätzlich musste man aus beruflichen oder privaten Gründen auf weitere Spielerinnen verzichten. So trat man gegen diesen schweren Gegner nur noch mit einer Rumpfmannschaft und einer Auswechselspielerin an.

Dennoch wollte man insbesondere in einem Heimspiel die Begegnung nicht einfach herschenken, sondern trat mit viel Mut dem Gegner aus Birkenfeld entgegen.

SG Niefern / Mühlacker - TV Gondelsheim 15:5 (7:2)


Sehr gute Abwehr wieder einmal Basis des Erfolges

In ihrem dritten Rundenspiel mussten sich unsere Damen dem TV Gondelsheim stellen. Konnte unsere Mannschaft in der vergangenen Saison lediglich einen Punkt aus den zwei Spielen mitnehmen, wollte man nun vieles besser machen. Die Damen gingen in der Abwehr von Beginn voll konzentriert zu Werke. Man lies dem Gegner kaum Räume. Die Abläufe des Gegners wurden konsequent unterbunden und die Zweikämpfe wurden mit viel Energie aber fairen Mitteln geführt und letztendlich auch zumeist gewonnen.

SG Niefern / Mühlacker - SG Odenheim / Unteröwisheim 7:5 (16:8)

Unnötig spanned gemacht....

...haben es unsere Damen gegen ihren zweiten Gegner, der Spielgemeinschaft aus Odenheim / Unteröwisheim.
Hatte man eine Woche zuvor, mit stark ausgedünntem Kader und nach einer starken kämpferischen Leistung knapp verloren, wollte man nun den ersten Sieg einfahren.

Schon zu Beginn des Spiels konnte man leider wieder alt bekannte Abschlussschwächen erkennen. Erst in der 8. Spielminute schafften es unsere Damen ihr erstes Tor zu erzielen.
Gestützt auf eine wiederum sehr gute Abwehrleistung, konnte unsere Mannschaft ab diesem Zeitpunkt einen Vorsprung heraus arbeiten. Der Gegner brauchte ganze siebzehn Minuten um den ersten Torerfolg zu verbuchen.

Unsere Damen konnten ihren Vorsprung bis zur 23. Spielminute auf 7:2 ausbauen.
In den weiteren Minuten bis zur Halbzeitpause gelang unseren Damen leider nur ein weiteres Tor, so dass der Gegner wieder stark gemacht wurde. Die SG Odenheim/Unteröwisheim schaffte es wieder etwas heran zu kommen.