Mühlacker erleidet Rückschlag

Ubstadt/Weiher. Die erste Herrenmannschaft des HC Blau Gelb Mühlacker hat das Spitzenspiel gegen die SG Hambrücken/Weiher mit 30:26 verloren. Damit wird es sehr schwierig, die SG noch vom ersten Platz zu verdrängen. Durch die Niederlage und den direkten Vergleich mit der SG Odenheim/Unteröwisheim rutscht die Mannschaft wieder auf Rang drei ab.

Nach einer ausgeglichenen ersten Spielphase konnte sich die SG “HaWei” mit 16:11 zur Pause dann absetzen. Die offensive Deckung machte der Mannschaft von Trainer Jörg Bidlingmaier zu schaffen und es konnten die üblichen Spielzüge im Angriff nicht umgesetzt werden.


Nach der Halbzeit erwischte der HC keinen guten Start und lag schnell mit acht Toren zurück. Durch die rote Karte von Clemens Kitzberger und weitere 2-Minuten-Strafen wurde die Mannschaft in dieser Phase geschwächt. Die Umstellung auf eine offensivere Abwehrformation sorgte für mehr Stabilität, da das gegnerische Angriffsspiel entscheidend gestört wurde. Dadurch kamen die Jungs wieder näher heran. Allerdings war dies zu spät und der Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden.
Die erfolgreichsten Torschützen für Mühlacker waren Daniel Ufrecht, Spasoje Ignjatovic und Jochen Hofmann mit je vier Treffern.
Nach der Weihnachtspause geht es am 15. Januar weiter gegen Graben-Neudorf, gegen die noch kein Spiel bestritten wurde, jedoch ein Sieg Pflicht sein sollte.

Es spielten: Benjamin Kraus, Maher Shakshir – Lukas Müller (3), Helge Rehwald, Christian Jaedehke (2), Spasoje Ignjatovic (4), Jochen Hofmann (4), Philipp Blessing (2), Alexander Fain (2), Marcel Folk, Clemens Kitzberger, Philip Goll (3) und Lukas Mauch (2).

Von unserem Sportredakteur Lukas Müller