Mühlacker setzt ein Lebenszeichen

Mühlacker. Nach zwei sieglosen Spielen konnte die erste Herrenmannschaft des HC Blau Gelb Mühlacker wieder einen Erfolg verbuchen. In eigener Halle wurde die zweitplatzierte SG Odenheim/Unteröwisheim mit 32:22 (19:8) deutlich besiegt. In der Tabelle liegt man jetzt punktgleich mit Knittlingen auf dem zweiten Platz.

Nach sieben Minuten konnte sich die Heimmannschaft mit 7:4 absetzen. Bis zur Pause spielten sie sich wie in einen Rausch. Die Gäste aus Odenheim konnten nur fünf weitere Tore werfen, während der HC BG sein Trefferkonto auf insgesamt 19 Tore hochschrauben konnte. Gründe für diesen 12:5-Lauf waren vor allem die konsequente Abwehr und die gute Chancenverwertung im Angriff. Die deutliche Führung zur Halbzeit war hochverdient.

Nach der Halbzeitpause ging es mit einem 3:0-Lauf der Hausherren durch einfache Tempogegenstoßtore weiter. In der 42. Spielminute war der Vorsprung auf 15 Tore angewachsen. Danach ließ die Konzentration ein wenig nach und das Spielgeschehen pendelte sich auf eine Tordifferenz von circa zehn Toren ein. Die große Spannung war raus und ein noch höherer Sieg wurde durch eine schlechtere Chancenverwertung, einige Ballverluste und einer nicht mehr so wachen Abwehr verspielt.

Der erfolgreichste Torschütze für den HC BG war Alexander Fain mit sechs Toren.

Am Ende kann man aber hochzufrieden sein und mit viel Selbstbewusstsein in die nächsten Spiele gehen. Die Mannschaft hat Moral und Charakter in diesem richtungsweisendem Spiel gezeigt. Am Samstag, den 04.03. steht das Auswärtsspiel gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach an. Das Spiel findet um 18 Uhr in der Sporthalle Bruchsal Schwimmbad statt

.

Es spielten:

Benjamin Kraus, Maher Shakshir -  Spasoje Ignjatovic (5), Tobias Böhringer (4), Lukas Hirsch, Marcel Folk (3), Lukas Müller (4/1), Helge Rehwald (5), Daniel Ufrecht (2), Clemens Kitzberger, Jochen Hofmann, Alexander Fain (6), Maximilian Schumacher (1) und Philipp Blessing (2).

Von unserem Sportredakteuer Lukas Müller